Partner | Kontakt | Impressum
 

Anekdoten

Immer wieder passieren Dinge, über die noch lange geredet und gelacht wird. Wir haben einige Situationen schriftlich festgehalten, damit jeder was zu lachen hat....

 

Jungfrauen und Krautköpfe

„Jungfrauen und Krautköpfe“ hieß das Stück,
doch mit den engagierten Hühnern hatten wir kein Glück.
Sie saßen reglos auf ihren Stangen
und wollten erst nach wildem Aufscheuchen mit dem Flattern anfangen.

Walter und das Mozzarellabrot

Der Giro auf Radln durch Lana geflitzt,
die Volksbühne versammelt im Standl schwitzt.
Im Angebot auch Brote mit Mozzarella und Tomaten,
die trotz obmann'schem Unmut dorthin waren geraten.
Und plötzlich sah man in einer versteckten Ecken,
den Walter knabbern an einem der verhassten Weggen.

Herbert schaut zu tief ins Glas

Nachdem der Herbert zu tief ins Glas hat geschaut,
hat er sich zwischen zwei Akten aufs Ohr gehaut.
Kaum geweckt fragt er nur: „Welcher Akt ist dran?“
und schon spielt er wieder, als wäre er nüchtern, der Mann.

Wo sind die Hühnchen?

Der Hunger hatte schon immer eine große Macht,
da wurde auch nicht vor den Requisiten halt gemacht.
Und unsere Luise fragte sich noch nach vielen Jahren,
wo die gebratenen Hühnchen von damals geblieben waren.

Verwirrung beim Umbau

Durch eine neue Szenenabfolge völlig verwirrt,
der Tribus beim Umbau über die Bühne irrt.
Mit Schwung und Elan reißt er das Sofa rum,
obwohl die Szene schon war lange um.

Ternierenscherz

Wie bei der letzten Vorstellung gute Sitte,
sollte ein Scherz treffen einen aus unserer Mitte.
Der Requisitenkäse wurde mit bitteren Tropfen ganz ungenießbar gemacht,
doch der stets hungrige Helmuth aß alles auf,
ohne den leisesten Verdacht.

Wer fehlt?

Das Treffen ist für 8 Uhr angesagt,
wer als einzige fehlt wird gar nicht gefragt.
Ob sie sich noch bei der Arbeit schindet?
Oder mal wieder den Weg nicht findet?

Fliegende Schauspieler

In voller Kameramondur ist der Stetner hinter der Bühne parat,
doch beim zackigen Auftritt unterschätzt er den Kabelsalat,
voll Karacho fliegt er in die Kulissen,
seine Schauspielkollegen hat`s vor Lachen fast zerrissen.

Martin im Ofen

Es war einmal als wir spielten das Stück Frau Holle,
Martin kam im Akt 2 nicht dran, so wollte es seine Rolle.
Drum blieb er die gesamte Zeit im kleinen Ofen versteckt,
bei Brote Rausholen hat sich Nadja ganz schön erschreckt.